Last Moment – Gracy

DSC_0070

Gracy, du hast mir in den letzen Stunden deine ganze Schönheit zu Füßen gelegt und mir deine Liebe, deinen Mut und deine Treu bewiesen.

Doch von Anfang, ich habe mich letzes Jahr ganz intensiv mit dem Thema der Last Moments Fotografie beschäftigt, ich hatte viele Gedanken dazu und auch Ängste…

*Verkrafte ich das   *kann ich meine Ängste kontrollieren   *kann ich meine Emotionen steuern   *…

das waren so die mit die Hauptpunkte über die ich mir Gedanken gemachte habe, dann kam noch dazu dass ich Angst hatte den Ansprüchen die auf diesem letzen Shooting liegen nicht gerecht werden kann.

Und dann kam Gracy…

Über Facebook und einige Hundesportkollegen erfuhr ich das eine gute alte Bekannte gerade ein ganz großes Tief hatte. (Moni ist die Mutter von einer damaligen sehr guten Freundin von mir, mit der ich zusammen die Jugend im Hundesport genossen habe, sie ist leider mittlerweile in die USA ausgewandert)

So schrieb ich sie an und kurz darauf telefonierten wir sehr lange.

Sie erzählte mir das sie mit Gracy beim Tierarzt war weil sie nicht mehr fressen wollte was sehr untypisch für sie war und das vor ein paar Tagen alles noch so perfekt war. Die Diagnose niederschmettern – KREBS und der war mehr als agressiv und bereits im Endstadion angekommen.

Ich bietete Moni an das ich vorbei komme und die letzen Momente von der Maus einzufangen, doch anfangs lehnte sie es ab mit der Hoffnung das Gracy sich aufrappelt und Morgen wieder alles gut ist.

Am nächsten Tag rief sie mich erneut an und ich machte mich am Mittag auf den Weg.

Nach dem Klingeln ertönte ein lautes bellen das mich grinsen lies. Als ich die Treppen nach oben ging, kam mir Gracy im Flur entgegen -Schwanzwedelnd mit ihrem Schafi im Maul… hier kullerte mir kurz eine Träne über die Wange die meine Freude des Momentes spiegelte und doch aber voller trauer war. Dann sah ich Moni in der Tür stehen und mir lief es eiskalt den Rücken hinunter, sie war einfach fertig mit der Welt, verzweifelt und voller Trauer.

Wir saßen sehr lang im Wohnzimmer und haben geredet und ganz viel mit dem Mausi gekuschelt. Die immer wieder Phasen in denen sie sich komplett zurück ziehte und irgendwo schon gar nicht mehr bei uns war. Moni sagte mir dann das sie die Schmerztabletten nicht in Gracy bekommt da sie ja nicht frisst, so habe ich die Tabletten in Wasseraufgelöst und ihr mit der Spritze gegeben.

Zu dem Zeitpunkt war Moni mit ihrer Liebe und Hoffnung immer noch an dem Punkt das dass ganze nur ein böser Traum ist und Morgen alles wieder gut ist, doch Gracy bewies soviel Mut wie ich es noch nie spüren und erleben durfte.

Nach kurzer Zeit wirkten die Medikamente und ihr ging es sichtlich besser so beschlossen wir nach unten zu gehen und die letzen Momente einzufangen, Momente in denen Gracy einfach die alte war. Sie spielte mit uns und flitzte ihrem Schafi hinterher, sie brauchte zwar immer wieder Pausen in denen wir mit ihr gemeinsam im Gras lagen und einfach nur da waren für sie, aber das war einfach wunderschön (anders kann ich es grad nicht verpacken)

DSC_0247

Gracy bewies in diesen Momenten einfach das sie selbst beschlossen hat das es Zeit wird für ihre ganz eigene Reise. Sie raffte sich auf, spielte und tobte und schenkte soviel liebe.

Nach 30minuten war Gracy am Ende, man merkte deutlich das das Schmerzmittel nicht mehr wirkt und wir sind wieder hoch gegangen wo die Maus erstmal einen ganzen Napf leer trank und sich dann an die Tür legte.

Sie kam immer wieder zu uns ins Wohnzimmer kuschelte und spielte kurz mit uns, zeigte aber immer wieder deutlich das es Zeit ist… Zeit zum gehen …

Moni erkannte es jetzt selbst und so rief sie ihre Tierärztin an und sagte ihr das genau heute der Tag gekommen ist in der Gracy gehen möchte, die Tierärztin sagte sie komme in 3 Stunden.

Moni bat mich zu bleiben, da sie jemanden braucht der da ist für sie…

Diese drei Stunden waren einfach so wundervoll, trotz des Schmerzes schenkte Gracy mit all ihrer Kraft ihre Liebe und machte ihre treue sichtbar.

Ich war so ergriffen von der Stärke dieser Hündin die in ihren letzen Stunden alles gab um ihrer Moni Kraft zu schenken.

Als die Tierärztin kam raffte sie sich nochmal auf und mit all ihrer Kraft trug sie ihr Schafi an die Tür um die Tierärztin zu begrüßen, der in dem Moment auch die Tränen über die Wangen liefen und nur sagte „Warum Gracy“

 

Um 18 Uhr schließ die Maus ihre Augen und machte sich auf den Weg auf ihre ganz eigene Reise…

Ich half noch die Maus ins Auto zu tragen von der Tierärztin und blieb noch lang bei Moni sitzen.

Bevor ich noch mehr dazu schreibe möchte ich noch ein paar Worte an Gracy richten:

Mausi, ich sage vom tiefsten Herzen DANKE.

Du hast mir in der kurzen Zeit soviele Gänsehaut Momente geschenkt und hast mir dein Leben zu Füßen gelegt, hast mir deine Liebe und Treue geschenkt und hast soviel Mut und Stärke bewiesen.

Nicht umsonst sagt man „Nur die Besten sterben jung“, Gracy leider war dein Weg auf dieser Welt nur von kurzer Zeit aber du hast in dieser Zeit soviel bewirkt was manch ein Mensch in seinem Leben nicht schafft.

Und denk daran man sieht sich immer zweimal 😀

Machs gut Du Zaubermaus!

Kleiner Engel geh ins Licht
schau nicht zurück und weine auch nicht
Doch der Himmel er hat gerufen
so geh hinauf die letzten Stufen
Ein Engel warst du zu jeder Zeit
und bleibst es nun auch in Ewigkeit
Ich lasse nun los und lasse dich gehen
hoffe ich doch, dich wieder zusehen
Dich vergessen das werde ich nicht
kleiner Engel geh ins Licht.

Gracy – Elli vom Hettelsberg
* 4. März 2009 † 8. Juni 2016

DSC_0491

Dieses Shooting hat mir gezeigt wie wichtig meine Entscheidung war, die Last Moments Shootings anzubieten. In dem Fall Gracy war es ein Weg bis zum Schluss, aber dafür sind Freunde da!

Gracy schenkte mir soviele schöne Emotionale-Bilder … DANKE!

Bilder sprechen ihre ganz eigene Sprache und selbst in den letzen Momenten fängt man alte Zeiten ein, die nur der Besitzer sehen kann.

Last Moment steht für die Unendlichkeit und für den Weg bis man sich wieder sieht. & das wurde mir so bewusst… den nichts ist für immer…

Die Last Moments Shootings sind sehr Emotional und man muss auch einfach mal nur da sein ohne eigene Meinung ohne eigenes Wissens, ohne eigene Bedürnisse!
Der letze Moment gehört dem Team vor der Linse!

DSC_0059

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.